Krankenhaus Daun

Anerkennung der Gefäßchirurgie als Schwerpunkt im Krankenhaus Daun

v.l.n.r.: Denise Lanser, Gefäßassistentin; Sektionsleiter Wolfgang Wagner, Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie; Brigitte Finken, Gesundheits- und Krankenpflegerin; Martin Buchheit, Facharzt für Gefäßchirurgie; Klaus-Peter Arenth, Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie

Die Gefäßchirurgie wurde rückwirkend zum 01. April 2016 als Schwerpunktabteilung im Landeskrankenhausplan aufgenommen.

Nachdem die Sektion Gefäßchirurgie zum 01. April 2016 erfolgreich als anerkanntes Gefäßzentrum zertifiziert wurde, freut sich nun die Krankenhausleitung mit Sektionsleiter Wolfgang Wagner und seinem Team über die rückwirkende Anerkennung der Gefäßchirurgie als Schwerpunktabteilung im Landeskrankenhausplan.

Die erfolgreiche Zertifizierung stellt hohe Anforderungen und ist im Land Rheinland-Pfalz Voraussetzung für die Aufnahme in den Landeskrankenhausplan. Im Mittelpunkt der Zertifizierung, die durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin erfolgte, stehen Qualitätsaspekte, wie die Vorhaltung einer Gefäßsprechstunde, die Gewährleistung einer 24stündigen Versorgung durch voll weitergebildete Fachärzte, Expertise durch hohe Fallzahlen, funktionierende interdisziplinäre Zusammenarbeit, Teilnahme an Qualitätssichernden Maßnahmen sowie das Vorliegen einer fortgeschrittenen Weiterbildungsermächtigung.

Das Gefäßzentrum Vulkaneifel, unter der Leitung von Herrn Wolfgang Wagner, arbeitet mit externen Partnern unter anderem im Bereich der interventionellen und diagnostischen Radiologie zusammen, so dass jederzeit Interventionen und Operationen fachgerecht durchgeführt werden können. Durch die Anwendung umfassender medizinischer Maßnahmen soll der größtmögliche Heilungserfolg erreicht werden.


Übersicht Aktuelles