Krankenhaus Daun

Auftaktveranstaltung „Pflege für die Pflege“ am 28. Februar 2018
19.00 Uhr im Forum Daun

Gesundheitsförderung spielt in der heutigen Gesellschaft eine immer wichtiger werdende Rolle. Im Unterschied zur Krankheitsprävention geht es hier um eine Promotionsstrategie zur Stärkung der gesundheitlichen Entwicklungsmöglichkeiten durch Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen. Die Belastung der in der Pflege tätigen Fachkräfte und der nicht beruflich Pflegenden wird in Zukunft in Anbetracht der Überalterung der Gesellschaft, dem vermehrten Auftreten von chronischen Erkrankungen und der Zunahme von Multimorbidität voranschreiten. Ein steigender Versorgungsbedarf ist abzusehen. Diese starke Bürde muss von den Pflegenden geschultert werden.

Auftaktveranstaltung „Pflege für die Pflege“ am 28. Februar 2018, 19.00 Uhr im Forum Daun

Aber wer pflegt die Pflegenden?
Der Vortrag von Michael Hein, staatl. gepr. Sportlehrer, nimmt sich des Themas an. „Pflege für die Pflege“ orientiert sich an den Grundsätzen des salutogenetischen Erklärungsmodells nach Aaaron Antonovsky für die Entstehung von Gesundheit. Hier steht die Stärkung der Schutzfaktoren und Ressourcen des Individuums im Vordergrund. Es geht um die Auseinandersetzung mit sich selbst und dem eigenen Körper und das Erkennen, dass viele Beschwerden alltäglich, auch unabhängig von beruflichen Anforderungen auftreten. Ein Perspektivenwechsel kann zu einer Besserung und Linderung führen und zur positiven Alltags-und Lebensgestaltung beitragen. Die Teilnehmer erfahren in Lockerungs-und Entspannungsübungen eine Unterstützung für den Alltag. Im Vordergrund der Übungen steht die nachhaltige Achtsamkeit und Selbstsorge.

Ursula Monzel-Asche, M.A.
Pflegeschulen Daun

Hier finden Sie den Info-Flyer (PDF).


Übersicht Aktuelles