Krankenhaus Daun

Qualitätsstadt Daun

Qualitätsstadt Daun

v. l. n. r.: Martin Robrecht, Stadtbürgermeister; Werner Klöckner, Aufsichtsratvorsitzender der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun; Anke Schüller, Qualitätsmanagementbeauftragte Krankenhaus Daun; Günter Leyendecker, Prokurist Krankenhaus Daun; Michaela Schenk, Koordinatorin der Qualitätsstadt Daun; Dr. med. Alfred Kuckartz, Chefarzt Chirurgie Krankenhaus Daun, Ärztlicher Direktor

Qualitätsstadt Daun – Qualitätssiegel für Krankenhaus

Service Qualität Deutschland ist ein innerbetriebliches Qualitätsmanagementsystem, das insbesondere mittelständischen und kleinen Betrieben hilft, die Qualität ihrer Dienstleistungen zu optimieren.

Die Stadt Daun hat im Jahr 2010 beschlossen, sich als Qualitätsstadt zu positionieren. Am 24.10.2011 war es soweit – Daun wurde als Qualitätsstadt zertifiziert. Seit diesem Zeitpunkt treffen sich die teilnehmenden Betriebe zu regelmäßigen Austauschtreffen und erarbeiten gemeinsame Servicestandards mit dem Ziel, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und ein branchenübergreifendes Netzwerk zu fördern.

Krankenhaus Daun
Das Krankenhaus Maria Hilf gehört nun auch zu den derzeit 16 Q-Betrieben der Stadt Daun und beteiligt sich am Austausch der städtischen Unternehmen. Eines der wichtigsten Ziele des Qualitätsmanagements ist es, alles immer wieder zu verbessern. Als Unternehmen im Gesundheitswesen ist Patienten-/Kundenzufriedenheit das Schlagwort und der Hauptschwerpunkt des Krankenhauses. Die Besonderheit eines Krankenhauses ist der Bezug zu den „Patienten/Kunden“. Patienten sind unmittelbar an der Erbringung der Leistung beteiligt. Die Leistung ist zwar planbar aber nach der Ausführung nicht mehr zu korrigieren. Damit wird die Wichtigkeit zur Fehlervermeidung als auch die Bedeutung von Qualität deutlich. Eine zweite Chance gibt es eben nicht!
Umso mehr liegt es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Herzen, ein patientenfreundliches Unternehmen zu sein. Hier nur einige Beispiele der Qualitätsanforderungen: Patientensicherheit, Verfügbarkeit, Kontinuität der Versorgung, wissensbasierte Versorgung und Einbeziehung der Patienten.

Hohes Maß an Qualitätsbewusstsein und Engagement
Der Begriff Kunde schließt im Sinne eines QMS das Personal mit ein. Ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein und Engagement aller Führungskräfte und Mitarbeiter ist Grundvoraussetzung für die Zufriedenheit der Patienten, die Verbesserung der Patientensicherheit und auch ein sparsamer Umgang mit Ressourcen.
Das Wissen und die Fähigkeiten aller Berufsgruppen im Haus kommen jedem Patienten und Mitarbeiter zugute. Die Weiterentwicklung des einzelnen Mitarbeiters durch Aus-, Fort-, und Weiterbildung sowie gesundheitsfördernden Maßnahmen wird gefördert. Es wird großen Wert auf funktionierende Teamarbeit, Vertrauen und Motivation gelegt.
Für das Krankenhaus Maria Hilf in Daun ist es sehr erfreulich, mit dem Qualitätssiegel ein Q-Betrieb der Region Vulkaneifel zu sein und die Stadt Daun mit großem Engagement zu unterstützen.


Übersicht Aktuelles