Krankenhaus Daun

Neue Anleiter für einen neu gestalteten Beruf

Die Pflegeberufe standen in den letzten 1 1/2 Jahren ziemlich häufig unter Beobachtung der Medien und im Blick der Gesellschaft. Dies hat sich leider wieder verändert obwohl die Bedeutung der pflegenden Menschen für die Bevölkerung in den nächsten Jahren auch weiterhin zunehmen wird.

Neben den bereits ausgebildeten Pflegekräften waren es auch Auszubildende die die Krisensituationen in den Institutionen des Gesundheitswesens mit bewältigt haben. Eine zeitgemäße, qualitativ hochwertige und kontinuierliche Begleitung in der Ausbildung von Lernenden in der Pflege ist aktuell und zukünftig ein wichtiger Baustein um die Herausforderungen der zukünftigen beruflichen Pflege zu bewältigen.

Ein zentraler Bereich des praktischen Teils der Ausbildung wird von Praxisanleiter*innen begleitet. Hier lernen die Schüler*innen im pflegerischen Alltag und werden auf die praktischen Prüfungen vorbereitet, an denen die Praxisanleiter*innen auch als Prüfer*innen beteiligt sind.

Neben den erschwerten Bedingungen während der Pandemie startete in 2020 die generalistische Pflegeausbildung mit vielfältigen neuen Herausforderungen auch für die praktische Ausbildung. Aus den früheren Berufen der Kranken-, Alten und Kinderkrankenpflege wurde die Ausbildung zur Pflegefachkraft gestaltet.

Aber auch die Weiterbildung, die zur Praxisanleitung in der praktischen Pflegeausbildung qualifiziert, ist 2019 durch die Landespflegekammer quantitativ und qualitativ reformiert wurden. Die Praxisanleiter*innen besuchen über ein Jahr verteilt über 30 Unterrichtstage und absolvieren verschiedene Modul-und Abschlussprüfungen.

Diesen Weg sind seit letztem Oktober 21 Teilnehmer*innen unseres Weiterbildungskurses gegangen und konnten ihre Prüfungen vor zwei Wochen erfolgreich absolvieren.

Neben klassischem Unterricht, welcher in der Pflegeschule Daun stattfindet, gab es Onlineunterricht über Video, selbstgesteuerte Lernaufgaben in der Praxis oder Lernaktivitäten mithilfe der Lernplattform MOODLE®.

Die 21 erfolgreichen Absolventen werden nun mit den theoretischen Grundlagen und den alltagstauglichen Methoden Schüler*innen in den Pflegeberufen unterrichten, anleiten, beraten und beurteilen und sie auf dem Weg zur verantwortungsbewussten professionellen Pflegeperson begleiten.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß und Erfolg bei der Anleitungsarbeit wünscht das gesamte Team des Weiterbildungszentrums sowie das Schulteam der Pflegeschule Daun.

Die Absolventen:

Apostu, Mirela, Jünkerath; Becker, Johanna, Meckel; Bosseler-Großarth, Heike, Demerath; Gleim-Jegel, Olga, Boos; Groitl, Jana, Rittersdorf; Hinfen, Sandra, Lünebach; Hönigmann, Rita, Waxweiler; Hund, Galina, Mettendorf; Ikenga, Jessica, Mehren; Lanser, Monique, Müllenbach; Laskowski, Sven, Daun; Meling, Margarita, Daun; Riemann, Julia, Dreis-Brück; Simonis, Lena, Daun; Starke, Ingo, Jünkerath; Sutorius, Josef, Kaifenheim; Theisen, Katja, Daun; Thomè, Laura, Ulmen; Weber, Clara, Üdersdorf; Weimann, Christoph, Prüm; Weyers, Hildegard, Rittersdorf


Übersicht Aktuelles