Eifelfruehjahr-2010-Dauner-Maare
Krankenhaus Maria Hilf Daun
Für Patienten

Wichtiger Hinweis für unsere Patienten

Zutrittskarte für Patienten / Begleitpersonen / Besucher

Zur Sicherheit unserer Patienten ist der Zugang zum Krankenhaus Maria Hilf ab sofort nur noch mit einer Zutrittskarte möglich. Daher bitten wir Sie, diese auszudrucken und vollständig ausgefüllt und unterschrieben zu Ihrem Termin mitzubringen. Wenn Sie eine Begleitperson benötigen, ist das gleiche Formular separat auszufüllen und mitzubringen. (Hinweise zum Datenschutz)

Zutrittskarte

Besuchsverbot

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Patientinnen und Patienten,

aus aktuellem Anlass und um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, sowie die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung unserer Patientinnen und Patienten und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu reduzieren, gilt ab

Montag, den 16. November 2020 bis auf weiteres ein generelles Besuchsverbot!

Wir bitten Sie, stattdessen per Telefon Kontakt mit Ihren Angehörigen zu halten. Im Einzelfall auch unter Auflagen, wenn ein besonderes berechtigtes Interesse vorliegt, können Ausnahmen vom Betretungsverbot erteilt werden. In solchen Fällen halten Sie bitte telefonisch Rücksprache mit dem Stationspersonal.

Behandlungstermine in den Praxen und auch in den ambulanten Bereichen sind alleine oder mit höchstens einer Begleitperson unter Einhaltung der entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen möglich.

Minderjährigen unter 16 Jahren und Personen mit erkennbaren Atemwegsinfektionen ist der Zutritt zum Krankenhaus untersagt. Ausnahmen sind Notfälle und vereinbarte Arzttermine.

Sollten diesbezüglich Fragen auftreten, können Sie sich gerne bei der intern eingerichteten Hotline,
Tel. 06592/715-2277 (Mo.-Fr. 09.00-16.00 Uhr). melden.

Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte nach wie vor an die Hausärzte bzw. die Bereitschaftsdienstzentrale Tel. 116117.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Daun, den 16. November 2020

Mit freundlichen Grüßen
Krankenhaus Maria Hilf

Franz-Josef Jax, Geschäftsführer | Günter Leyendecker, Prokurist

Herzlich willkommen im Krankenhaus Maria Hilf Daun

Seit über 120 Jahren werden im Dauner Krankenhaus Maria Hilf Patienten/Innen mit den unterschiedlichsten Erkrankungen aufgenommen, behandelt und betreut. Basierend auf den Regeln und dem Vorbild der seligen Regina Protmann, der Gründerin der Ordensgemeinschaft der Katharinenschwestern, steht der Mensch mit seinen gesundheitlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns, stets getreu unserem Motto „Gesund werden – Gesund bleiben".

Gemäß dem Landeskrankenhausplan versorgen wir mit 230 Betten jährlich rund 10.000 Patienten/Innen stationär und rund 25.000 Patienten/Innen ambulant und leisten hiermit einen wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung in der Region Eifel.

Sehr geehrte Patienten
und Besucher

Wir sind nicht unhöflich, wir sind umsichtig. Für Ihre und unsere Gesundheit verzichten wir auf das Händeschütteln und schenken Ihnen ein Lächeln!
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Cafeteria
geschlossen

Aufgrund der aktuellen Situation
bleibt die Cafeteria
im fünften Stock
bis auf Weiteres für Patienten
und Besucher geschlossen.
 

Neues Kinderspielterminal
in Zentraler Notaufnahme

Förderverein Krankenhaus
Maria Hilf und Bürgerstiftung
der Volksbank RheinAhrEifel
finanzieren Kinderspielterminal
weiter
 

 

Aktuelle Stellenangebote

Hier finden Sie eine Auswahl unserer aktuellen Stellenangebote.

Oberarzt für Anästhesiologie
und Intensivmedizin (m/w/d)


zum Stellenangebot

Leiter Zentraleinkauf (m/w/d)
 


zum Stellenangebot

Oberarzt Kardiologie (m/w/d)
 


zum Stellenangebot

 

Als großer Ausbildungsbetrieb verfügen wir unter anderem in unserer Pflegeschule in der Trägerschaft der „Katholisches Bildungsnetzwerk für Pflegeberufe Eifel-Mosel GmbH“ über 150 Plätze für die Ausbildung in den Pflegeberufen und arbeiten in Kooperation mit vielen regionalen Ausbildungspartnern zusammen.

Durch stetige Weiterentwicklung unserer medizinischen Leistungen wird unseren Patienten eine schnelle und wohnortnahe Versorgung auf höchstem Niveau mit persönlicher Zuwendung geboten. Der Anspruch an die Qualität unserer Leistungen ist hoch. Das Krankenhaus ist nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Ebenso sind weitere Zertifizierungen erfolgt durch das Traumanetzwerk DGU, euPrevent sowie durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin.

Als Krankenhaus der Regelversorgung sind wir mit rund 600 Mitarbeiter/Innen gut in der Region vernetzt und arbeiten eng mit weiteren medizinischen und sozialen Einrichtungen sowie Selbsthilfegruppen erfolgreich zusammen.

Zentrale Notaufnahme

Interessante Links

Medizinisches Versorgungszentrum

zu den Stellenangeboten



Zertifizierungen

Zertifizierung
Zertifizierung
Zertifizierung
Zertifizierung